News

Diese Pressemitteilung bzw. die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe in bzw. Verteilung innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt und stellen kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in diesen Ländern dar.

14.07.2010

DGAP-News: Ströer Out-of-Home Media AG platziert Aktien zum Ausgabepreis von EUR 20,00


Ströer Out-of-Home Media AG / Börsengang

14.07.2010 03:24

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Köln, 13. Juli 2010

Ströer Out-of-Home Media AG platziert Aktien zum Ausgabepreis von EUR 20,00
- Emissionsvolumen inklusive Mehrzuteilung bei rund EUR 393,9 Millionen
- Ströer fließen aus der Kapitalerhöhung EUR 275 Millionen vor Abzug der     Transaktionskosten zu

- Angebot zum Ausgabepreis mehrfach überzeichnet
Die Ströer Out-of-Home Media AG ('Ströer'), einer der führenden Anbieter von Außenwerbung in Europa mit Hauptsitz in Köln, hat heute gemeinsam mit den Konsortialbanken den Ausgabepreis für die im Rahmen ihres Börsengangs angebotenen Aktien auf EUR 20,00 je Aktie festgelegt. Insgesamt werden rund 19,7 Millionen Aktien platziert, davon 13,75 Millionen neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung, rund 4,16 Millionen Aktien aus dem Eigentum des abgebenden Aktionärs Cerberus sowie rund 1,79 Millionen Aktien im Rahmen von Mehrzuteilungen im Zusammenhang mit einer den Konsortialbanken von Ströer eingeräumten Greenshoe-Option. Das Emissionsvolumen beträgt damit insgesamt zirka EUR 393,9 Millionen einschließlich der in vollem Umfang erfolgten Mehrzuteilungen. Ströer fließen vor Abzug der Transaktionskosten EUR 275 Millionen aus der Kapitalerhöhung zu. Bei vollständiger Bedienung der Greenshoe-Option im Wege einer weiteren Kapitalerhöhung aus genehmigten Kapital würden Ströer zusätzliche Eigenmittel von zirka EUR 35,8 Millionen brutto zufließen. Die Aktien von Ströer sollen erstmals am Donnerstag, den 15. Juli 2010, im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Börsenkürzel SAX gehandelt werden.

Das Angebot war zum Ausgabepreis mehrfach überzeichnet. Rund 99 Prozent der Aktien konnten bei institutionellen Anlegern im In- und Ausland platziert werden. Die restlichen rund ein Prozent der Aktien wurden privaten Anlegern in Deutschland und Luxemburg zugeteilt. Aufgrund der Überzeichnung konnten die Kaufangebote von Privatanlegern bei der Zuteilung nicht in vollem Umfang berücksichtigt werden. Daher erhalten Privatanleger jeweils 60 Prozent ihrer Order, wobei immer auf eine volle Aktienanzahl abgerundet wird. Die maximale Zuteilung pro Privatanleger beträgt 1.000 Aktien. Die Zuteilung an Privatanleger wird nach einheitlichen Kriterien für alle Konsortialbanken und ihre angeschlossenen Institute erfolgen. Die Aktionäre Udo Müller (Mitgründer und Vorstandsvorsitzender) und Dirk Ströer (Mitglied des Aufsichtsrats und Sohn des zweiten Mitgründers Heinz Ströer) sowie Alfried Bührdel (Finanzvorstand) haben insgesamt 258.680 Aktien im Wert von rund EUR 5,2 Millionen zum Emissionspreis erworben.
'Wir freuen uns sehr über die hohe Nachfrage nach unseren Aktien. 20 Jahre nach Gründung des Unternehmens ist der Gang an die Börse ein weiterer bedeutender Meilenstein für Ströer. Als einer der größten Außenwerber Europas wollen wir dadurch unseren Erfolgskurs fortsetzen und die Bedeutung von Out-of-Home-Werbung insgesamt weiter steigern', sagt Udo Müller.
'Mit dem Börsengang haben wir aus unserer Sicht die optimalen Voraussetzungen geschaffen, um unser Wachstum zu forcieren und zukünftige Chancen wahrnehmen zu können. Wir planen, mit den Emissionserlösen die Anteilserhöhung an unserem türkischen Joint Venture Ströer Kentvizyon und die Akquisition von News Outdoor Poland zu finanzieren und unsere angekündigten Produktinnovationen umzusetzen. Durch die Rückführung unserer Verschuldung und die dadurch erfolgende Optimierung unserer Kapitalstruktur erhöhen wir gleichzeitig unsere finanzielle Flexibilität', ergänzt Alfried Bührdel.

Bei vollständiger Ausübung der Greenshoe-Option werden Udo Müller und Dirk Ströer nach dem Börsengang insgesamt zirka 54,9 Prozent der Aktien von Ströer halten. Rund 0,1 Prozent hält Finanzvorstand Alfried Bührdel nach dem Börsengang. Der Streubesitzanteil wird sich auf zirka 44,9 Prozent belaufen. Ströer hat sich für einen Zeitraum von sechs Monaten nach Notierungsaufnahme zur Einhaltung von Marktschutzvereinbarungen bzw. Veräußerungsbeschränkungen (Lock-Up) verpflichtet. Die Aktionäre Udo Müller und Dirk Ströer sowie Alfried Bührdel haben jeweils mit den Konsortialbanken entsprechende Vereinbarungen für einen Zeitraum von 12 Monaten getroffen. Die internationale Wertpapierkennnummer (ISIN) lautet DE0007493991, die Wertpapierkennnummer (WKN) 749399.

Über Ströer 
Die Ströer Out-of-Home Media AG ist Spezialist für alle Werbeformen, die außer Haus zum Einsatz kommen - von klassischen Plakatmedien über Werbung auf Wartehallen und Transportmitteln bis hin zu digitalen und interaktiven Medien. Das Unternehmen vermarktet über 280.000 Werbeflächen und ist einer der führenden Außenwerber in Europa: Ströer ist nach Umsatzerlösen die Nummer 1 in seinen Kernmärkten Deutschland, Türkei und Polen (nach der Akquisition von News Outdoor Poland). Das Unternehmen bietet seinen Kunden in diesen Märkten umfassende Netzwerke für landesweite Werbekampagnen. Die Ströer-Gruppe beschäftigt zirka 1.400 Mitarbeiter an mehr als 60 Standorten. Das Portfolio des Unternehmens besteht aus einer Vielzahl verschiedener Außenwerbeprodukte. Bei Werbeträgern und Stadtmöbeln legt das Unternehmen Wert auf hohe Qualität, Innovation und anspruchsvolles Design. Mit seinen Produkten setzt Ströer neue Maßstäbe bei der Gestaltung des öffentlichen Raumes. Bereits 26-mal wurden Ströer-Stadtmöbel mit internationalen Preisen ausgezeichnet. Mehr Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.stroeer.com

Disclaimer
Diese Pressemitteilung ist kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika, in Kanada, Australien, Japan oder anderen Jurisdiktionen, in denen ein Angebot gesetzlichen Beschränkungen unterliegt. Die in dieser Pressemitteilung genannten Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung (der 'Securities Act') oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer anwendbaren Ausnahmeregelung verkauft oder zum Verkauf angeboten werden. Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmeregelungen nach dem Securities Act dürfen die in dieser Bekanntmachung genannten Wertpapiere in Australien, Kanada oder Japan, oder an oder für Rechnung von australischen, kanadischen oder japanischen Einwohnern, nicht verkauft oder zum Verkauf angeboten werden. Es findet keine Registrierung des Angebots oder des Verkaufs der in dieser Bekanntmachung genannten Wertpapiere gemäß den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen in Kanada, Australien, und Japan statt. In den Vereinigten Staaten von Amerika erfolgt kein öffentliches Angebot von Wertpapieren.

Diese Pressemitteilung dient ausschließlich Werbezwecken und stellt keinen Prospekt dar. Interessierte Anleger sollten ihre Anlageentscheidung bezüglich der in dieser Bekanntmachung erwähnten Wertpapiere ausschließlich auf Grundlage der Informationen aus einem von der Gesellschaft im Zusammenhang mit dem Angebot dieser Wertpapiere durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und veröffentlichten Wertpapierprospekt treffen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Ströer Out-of-Home Media AG (Ströer Allee 1, 50999 Köln) oder auf der Webseite www.stroeer.com kostenfrei erhältlich.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf gegenwärtigen, nach bestem Wissen vorgenommenen Einschätzungen und Annahmen des Managements der Ströer Out-of-Home Media AG beruhen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder das Ergebnis der Ströer Out-of-Home Media AG wesentlich von derjenigen Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder demjenigen Ergebnis abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. In Anbetracht dieser Risiken, Ungewissheiten sowie anderer Faktoren sollten sich Empfänger dieser Unterlagen nicht unangemessen auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Die Ströer Out-of-Home Media AG übernimmt keine Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse und Entwicklungen anzupassen.



Pressekontakt:
Frau Petra Kaiser
Ströer Out-of-Home Media AG
Unternehmenskommunikation
Ströer Allee 1 | 50999 Köln
Telefon: 02236  / 96 45-246
Fax: 02236 / 96 45-6246
E-Mail: pkaiser@stroeer.de

IR Kontakt: 
Herr Stefan Hütwohl
Ströer Out-of-Home Media AG
Director Group Finance and Investor Relations 
Ströer Allee 1 | D-50999 Köln 
Telefon: 02236 / 96 45-338  
Fax: 02236 / 96 45-6338 
E-Mail: ir@stroeer.de




14.07.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Ströer Out-of-Home Media AG
              Ströer Allee 1
              50999 Köln
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)2236.96 45 0
Fax:          +49 (0)2236.96 45 299
E-Mail:       info@stroeer.com
Internet:     www.stroeer.de
ISIN:         DE0007493991
WKN:          749399
 
Notierung vorgesehen / intended to be listed
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service  





zurück