News

20.03.2017

Pressemitteilung: Ströer erwirbt Mehrheit am First Mover für Native Advertising Seeding Alliance























Die Ströer Digital Group hat den Kaufvertrag zum Erwerb einer Mehrheit an Seeding Alliance GmbH unterzeichnet. Seeding Alliance – mit Sitz in Köln – ist ein führender Vermarkter für Native Advertising in Deutschland. Die beiden Gründer Coskun Tuna und Cevahir Ejder werden das Unternehmen mit derzeit 25 Mitarbeitern weiter führen.

Das Unternehmen Seeding Alliance hat bereits 2013 eine eigene Technologie für native Werbeformate entwickelt und stellt diese als Technologiepartner für Verlage und Medienunternehmen, werbungtreibende Unternehmen sowie für andere Vermarkter als Software-as-a-Service-Lösung zur Verfügung. Kunden profitieren von der skalierbaren und individuellen Veröffentlichung ihrer werblichen Inhalte in zielgruppen- und themenrelevanten Medien über Native Advertising. Die Besonderheit an Native Advertising ist die technologisch performante und authentische Integration einer Werbebotschaft als natürliches Element im Lesefluss. Die nativ eingebundene Botschaft der Werbungtreibenden wird von den Nutzern deutlich intensiver wahrgenommen als andere Werbeformate.

„Wir freuen uns sehr über den Erwerb von Seeding Alliance – einem First Mover im Bereich Native Advertising mit einem originären Geschäftsmodell. Bereits heute ist das Unternehmen profitabel und birgt gleichzeitig große Wachstumschancen. Das Geschäftsmodell ist für uns insbesondere aufgrund des Synergiepotentials auf Inventar-, Daten- und Targeting-Technologie-Seite hoch skalierbar. Hinzu kommt, dass sich Seeding Alliance zunehmend auf die Ausspielung von Native Ads auf mobilen Endgeräten fokussiert, was unsere Mobile 1st Strategie unterstützt. Mit der programmatischen Vermarktung von Native Ads werden wir das Modell zudem zukünftig auf ein noch höheres Level heben“, sagt Christopher Kaiser, CEO der Ströer Digital Group.

„Native Advertising befindet sich auf der Überholspur, weil native Formate die Markenbekanntheit steigern und glaubwürdige Inhalte vermitteln. Aus diesem Grund erwarten wir zukünftig höhere Marktanteile am Online-Werbemarkt. Ströer ist für uns der richtige Partner zur richtigen Zeit. Wir versprechen uns aufgrund der großen Anzahl an Publishern in der Vermarktung und dem Zugriff auf qualitativ hochwertige Datenpunkte hohe Synergiepotentiale bei der Vermarktung im Bereich Native Advertising und einen Boost für unser Business“, sagt Coskun Tuna, Gründer und Geschäftsführer von Seeding Alliance.

 


Disclaimer


Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen" bezüglich der Ströer SE & Co. KGaA ("Ströer”) oder der Ströer Gruppe, einschließlich Beurteilungen, Schätzungen und Prognosen im Hinblick auf die Finanzlage, die Geschäftsstrategie, die Pläne und Ziele des Managements und die künftigen Geschäftstätigkeiten von Ströer bzw. der Ströer Gruppe. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder das Ergebnis von Ströer bzw. der Ströer Gruppe wesentlich von derjenigen Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder demjenigen Ergebnis abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen werden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und basieren auf zahlreichen Annahmen, die sich auch als unzutreffend erweisen können. Ströer gibt keine Zusicherung ab und übernimmt keine Haftung im Hinblick auf die sachgerechte Darstellung, Vollständigkeit, Korrektheit, Angemessenheit oder Genauigkeit der hierin enthaltenen Informationen und Beurteilungen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen können ohne jedwede Benachrichtigung geändert werden. Sie können unvollständig oder verkürzt sein und enthalten möglicherweise nicht alle wesentlichen Informationen in Bezug auf Ströer oder die Ströer Gruppe. Ströer übernimmt keinerlei Verpflichtung, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder anderen Informationen öffentlich zu aktualisieren oder anzupassen, weder aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder aus anderen Gründen.





























zurück