News

28.01.2016

Pressemitteilung: Marc Schmitz übernimmt die Führung der Ströer Content Group

Marc Schmitz wird ab dem 01.06.2016 zum CEO der Ströer Content Group berufen. Mit der Führung der Content Group übernimmt er die gesamthafte Verantwortung für das Content und Publishing-Business der Ströer Gruppe. Seine Kernaufgabe ist es, nicht zuletzt nach der Akquisition von t-online.de, die einzelnen Assets enger zusammenzuführen und zu verzahnen. Nach dem erfolgreichen Start der neuen Content basierten Businessmodelle mit Deutschlands reichweitenstärksten Online-Portal t-online.de als Herzstück liegt der Fokus des Content-Geschäftsbereichs auch auf der Diversifizierung der bisher werbedominierten Erlösströme. Marc Schmitz wird in seiner Funktion direkt an Christian Schmalzl, Vorstand der Ströer SE, berichten.

Marc Schmitz, 42 Jahre alt, ist derzeit im Vorstand von Europas größtem digitalen Publisher für Frauen, aufeminin S.A., für das internationale Geschäft und den Ausbau der länderübergreifenden Aktivitäten zuständig. Gleichzeitig leitet er die deutsche aufeminin-Tochter gofeminin.de GmbH (als Geschäftsführer). Zuvor war Schmitz bei OnVista, dort hatte er das Gesundheitsportal Onmeda mit aufgebaut und später verantwortet. 

„Im vergangenen Jahr hat Ströer nicht nur die eigene Vermarktungsposition weiter gestärkt, sondern nicht zuletzt durch den Zukauf von t-online.de auch den neuen, erfolgreichen Geschäftsbereich „Content“ aufgebaut. Unser Ziel ist es, die verschiedenen Assets enger miteinander zu verzahnen, die jeweiligen Marken erfolgreich weiter zu entwickeln und auch unsere Erlösströme weiter zu diversifizieren. Wir erhöhen damit die Relevanz unserer Medien und steigern gleichzeitig die Attraktivität der Werbeumfelder“, sagt Christian Schmalzl, COO der Ströer SE. „Marc hat eine breite Expertise im Content-Bereich und ist ein operativ starker Aufbau-Manager mit ausgeprägtem Technologie-Know-how. Er hat in der Vergangenheit bewiesen, dass er es versteht, inhaltsfokussierte Geschäftsmodelle zu optimieren und skalieren und damit hoch-profitable Plattformen zu schaffen. Das macht ihn zu einer optimalen Besetzung für die Weiterentwicklung der Ströer Content Group.“

Die Ströer Content Group kreiert und verbreitet Premium-Inhalte über alle digitalen Kanäle: Web, Mobile, Social Media, Youtube, Twitch und Public Video. Darunter News, Tests, Kaufberatung, Videos, Podcasts, Live-Berichterstattung. Ströer rechnet in diesem Bereich mit nachhaltigem Wachstum – nicht zuletzt basierend auf der konsequenten Ausrichtung der Ströer Content Group auf Performance und Qualität. Das bisher aufgebaute Portfolio umfasst führende Special-Interest-Webseiten wie GIGA, Spieletipps und kino.de, das reichweitenstarke Multi-Channel-Netzwerk TubeOne und den führenden Inhalte- und Technologie-Spezialisten Content Fleet. Mit den Portalen und Netzwerken erreicht Ströer zurzeit im Monat mehr als 34 Millionen Unique User, generiert mehr als 4,5 Milliarden Page Impressions und weit über 655 Millionen Video Views. Nach der Übernahme von t-online.de zählt Ströer bereits ein Jahr nach dem Start im Contentbereich zu den Top-3 Digital-Publishern in Deutschland.

 

Disclaimer

Diese Pressemitteilung enthält 'zukunftsgerichtete Aussagen' bezüglich der Ströer SE ('Ströer”) oder der Ströer Gruppe, einschließlich Beurteilungen, Schätzungen und Prognosen im Hinblick auf die Finanzlage, die Geschäftsstrategie, die Pläne und Ziele des Managements und die künftigen Geschäftstätigkeiten von Ströer bzw. der Ströer Gruppe. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder das Ergebnis von Ströer bzw. der Ströer Gruppe wesentlich von derjenigen Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder demjenigen Ergebnis abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen werden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und basieren auf zahlreichen Annahmen, die sich auch als unzutreffend erweisen können. Ströer gibt keine Zusicherung ab und übernimmt keine Haftung im Hinblick auf die sachgerechte Darstellung, Vollständigkeit, Korrektheit, Angemessenheit oder Genauigkeit der hierin enthaltenen Informationen und Beurteilungen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen können ohne jedwede Benachrichtigung geändert werden. Sie können unvollständig oder verkürzt sein und enthalten möglicherweise nicht alle wesentlichen Informationen in Bezug auf Ströer oder die Ströer Gruppe. Ströer übernimmt keinerlei Verpflichtung, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder anderen Informationen öffentlich zu aktualisieren oder anzupassen, weder aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder aus anderen Gründen.



zurück