News

14.01.2016

Pressemitteilung: Ströer verzeichnet einen sehr starken Jahresauftakt 2016 und erweitert das Portfolio der digitalen Geschäftsbereiche

Köln, 14. Januar 2016 Nach einem ausgezeichneten Geschäftsjahr 2015 verzeichnet Ströer auch für 2016 einen sehr starken Start – sowohl im Digital-Segment als auch in der Außenwerbung. Das deutsche OOH-Geschäft profitiert von der Digitalisierung sowie der gestiegenen Relevanz von Ströer als einem der führenden deutschen Vermarkter und verzeichnet mit zweistelligen Wachstumsraten für das erste Quartal 2016 den besten Jahresauftakt seit dem Börsengang. Auch die ausländischen Außenwerbemärkte entwickeln sich zum Jahresanfang über Vorjahr.

Um dem dynamischen Wachstum des neuen digitalen Content-Geschäfts im Anschluss an die Akquisitionen des letzten Jahres Rechnung zu tragen, führt Ströer innerhalb des stark wachsenden Segments „Digital' ab sofort den neuen Geschäftsbereich 'Digital Content, e-Commerce & Subscription' ein. Nach dem erfolgreichen Start der neuen Content basierten Businessmodelle mit Deutschlands reichweitenstärksten Online-Portal t-online.de als Herzstück liegt der Fokus des neuen Geschäftsbereichs auf der Diversifizierung der bisher werbedominierten Erlösströme. Gleichzeitig werden bisher unausgelastete Werbekapazitäten durch die Verwendung für die Unternehmen des neuen Geschäftsbereiches erstmals erfolgreich monetarisiert.

„Durch den Eintritt in das digitale Business haben wir unser bislang primär investitionsgetriebenes Infrastrukturgeschäft in der Außenwerbung mit eher serviceorientierten, digitalen Geschäftsmodellen optimal ergänzt. Im Sinne einer weiteren Portfolio-Optimierung mit nachhaltig und strukturell wachsenden Geschäftsfeldern steht jetzt der nächste Schritt, die Diversifizierung unserer werblich dominierten Erlösströme in Richtung auf Subscription und e-Commerce im Fokus“, sagt Udo Müller, CEO der Ströer SE. „Die Erweiterung des Portfolios unserer digitalen Geschäftsbereiche ist dabei ein zentraler Eckpfeiler unserer digitalen Multi-Channel-Strategie und wird die zukünftige Entwicklung von Ströer bereits kurzfristig positiv beeinflussen. Die jüngsten Zahlen bestätigen in jeder Hinsicht unsere Erwartungen. Für das erste Quartal 2016 freuen wir uns über einen hervorragenden Start in allen Geschäftsbereichen mit zweistelligen organischen Wachstumsraten für die gesamte Gruppe. Wir bestätigen die aktuelle Guidance von 270 bis 280 Millionen Euro EBITDA für 2016 – ohne Berücksichtigung zuletzt getätigter Akquisitionen, bei denen das Closing noch nicht vollzogen wurde – wie beispielsweise Statista. Gleichzeitig werden wir das Geschäftsjahr 2015 mit einem Operational EBITDA von etwas über 200 Millionen Euro sogar besser als bisher prognostiziert abschließen.“

Die vorläufigen Geschäftszahlen 2015 kommuniziert Ströer am 23. Februar 2016.

Über Ströer
Die Ströer SE ist ein führendes digitales Multi-Channel-Medienhaus und bietet werbungtreibenden Kunden individualisierte und voll integrierte Premium-Kommunikationslösungen an. Ströer setzt damit in Europa auf dem Gebiet der digitalen Medien zukunftsweisende Maßstäbe in Innovation und Qualität und eröffnet Werbungtreibenden neue Möglichkeiten der gezielten Kundenansprache.

Die Ströer Gruppe vermarktet und betreibt mehrere tausend Webseiten vor allem im deutschsprachigen Raum und betreibt rund 300.000 Werbeträger im Bereich 'Out of Home'.

Mehr Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.stroeer.com.

Pressekontakt
Marc Sausen
Ströer SE
Leiter der Konzern-Kommunikation
Ströer-Allee 1 · D-50999 Köln
Telefon: 02236 / 96 45-246
Fax: 02236 / 96 45-6246
E-Mail: presse@stroeer.de

Investor Relations
Dafne Sanac
Ströer SE
Manager Investor Relations
Ströer-Allee 1 · D-50999 Köln
Telefon: 02236 / 96 45-356
E-Mail: dsanac@stroeer.de

Disclaimer
Diese Pressemitteilung enthält 'zukunftsgerichtete Aussagen' bezüglich der Ströer SE ('Ströer”) oder der Ströer Gruppe, einschließlich Beurteilungen, Schätzungen und Prognosen im Hinblick auf die Finanzlage, die Geschäftsstrategie, die Pläne und Ziele des Managements und die künftigen Geschäftstätigkeiten von Ströer bzw. der Ströer Gruppe. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder das Ergebnis von Ströer bzw. der Ströer Gruppe wesentlich von derjenigen Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder demjenigen Ergebnis abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen werden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und basieren auf zahlreichen Annahmen, die sich auch als unzutreffend erweisen können. Ströer gibt keine Zusicherung ab und übernimmt keine Haftung im Hinblick auf die sachgerechte Darstellung, Vollständigkeit, Korrektheit, Angemessenheit oder Genauigkeit der hierin enthaltenen Informationen und Beurteilungen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen können ohne jedwede Benachrichtigung geändert werden. Sie können unvollständig oder verkürzt sein und enthalten möglicherweise nicht alle wesentlichen Informationen in Bezug auf Ströer oder die Ströer Gruppe. Ströer übernimmt keinerlei Verpflichtung, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder anderen Informationen öffentlich zu aktualisieren oder anzupassen, weder aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder aus anderen Gründen.

PDF Download

zurück