News

18.12.2015

DGAP-Ad-hoc: Ströer SE: Ströer SE erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Statista GmbH


Ströer SE / Schlagwort(e): Firmenübernahme
18.12.2015 16:28

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Ströer SE erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Statista GmbH
Die Ströer Venture GmbH, eine 100 %ige Tochtergesellschaft der Ströer SE, hat am 18. Dezember 2015 einen Kaufvertrag mit Gesellschaftern der Statista GmbH über den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung in Höhe von 78,8% an der Statista GmbH unterzeichnet. Die Statista GmbH betreibt eines der führenden Statistik-Portale (Statista.com).

Der Kaufpreis beläuft sich auf rund 57,2 Millionen Euro.
Zudem wird die Ströer Venture GmbH im Rahmen einer Barkapitalerhöhung bei der Statista GmbH ihren Anteil auf 81,3 % erhöhen und hierfür einen Betrag in Höhe von rund 7,5 Millionen Euro an die Statista GmbH zahlen.
Die Transaktion soll voraussichtlich im ersten Quartal 2016 vollzogen werden und steht unter dem Vorbehalt der Freigabe des Bundeskartellamts.



Kontakt:
Pressekontakt:
Marc Sausen
Ströer SE
Leiter der Konzern-Kommunikation
Ströer-Allee 1 | 50999 Köln
Telefon: 02236  / 96 45-246
Fax: 02236 / 96 45-6246
E-Mail: info@stroeer.de

IR Kontakt: 
Dafne Sanac
Ströer SE
Manager Investor Relations 
Ströer-Allee 1 | D-50999 Köln 
Telefon: 02236 / 96 45-356  
Fax: 02236 / 96 45-6356 
E-Mail: ir@stroeer.de


18.12.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Ströer SE
              Ströer Allee 1
              50999 Köln
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)2236.96 45 0
Fax:          +49 (0)2236.96 45 299
E-Mail:       info@stroeer.com
Internet:     www.stroeer.de
ISIN:         DE0007493991
WKN:          749399
Indizes:      SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart  
Ende der Mitteilung DGAP News-Service  





zurück