News

19.09.2013

Pressemitteilung: Ströer Digital stellt neues Management vor

Elisabeth Keihl, Miriam Friedmann und Björn Radau besetzen Schlüsselpositionen

Die neu gegründete Ströer Digital Group hat seine Führungspositionen besetzt. Ab sofort wird sich Elisabeth Keihl um das unternehmensübergreifende Business Development kümmern. Miriam Friedmann leitet das Marketing der Digital Group, während Björn Radau für Public Relations und die Gremienarbeit der Unternehmensgruppe verantwortlich zeichnet. Alle drei berichten direkt an die Geschäftsführer Martin Hubert und Matthias Pantke.

Elisabeth Keihl (38) war zuletzt in verantwortlicher Positionen bei gutefrage.net. Zuvor arbeitete die studierte Juristin bei Tomorrow Focus und Hubert Burda Media. Keihl wird künftig vor allem firmenübergreifend Publisher betreuen und beraten. „Nachdem ich bislang meist auf Seiten der Publisher tätig war, freue ich mich nun meine Erfahrungen bei einem Vermarkter einzubringen, der Marktstandards setzen will und wird. Im Rahmen unserer vernetzten Vermarktung können wir für den Publisher alles anbieten: Konzeptvermarktung, Performance Vermarktung, Desktop, Mobile, Video – ich möchte für den Kunden das Optimum rausholen“ erklärt Elisabeth Keihl.

Miriam Friedmann (33) wechselt von adscale in die Ströer Digital Group. Bei der Unternehmenstochter zeichnete die Diplom-Kauffrau seit Frühjahr 2012 für PR und Marketing verantwortlich. Zuvor war Friedmann bei der ProSiebenSat.1 Media AG und deren Vermarktungstochter SevenOne Media als Senior Referentin in der Unternehmenskommunikation tätig. Bei der Ströer Digital Group ist sie für den Markenauftritt verantwortlich und wird die Markenkommunikation der verschiedenen Tochterfirmen übergreifend steuern. „Die Vielzahl der Marken und das breite Leistungsspektrum im Markt strategisch zu inszenieren ist eine herausfordernde Aufgabe, die ich gerne angenommen habe“, kommentiert Miriam Friedmann.

Björn Radau (35) war zuletzt für den Value-Added-Services-Dienstleister Mondia Media tätig. Zuvor war der Diplom-Kaufmann und PR-Consultant beim Sportrechtevermarkter Sportfive tätig. PR-Erfahrungen sammelte der ehemalige Offizier in der Öffentlichkeitsarbeit der Bundeswehr und beim Deutschen Institut für Public Relations. „Den Aufbau der Ströer Digital Group kommunikativ mitzugestalten und den Tochterunternehmen eine gemeinsame Identität zu geben, ist eine spannende Aufgabe, auf die ich mich sehr freue“, so Radau. Der Öffentlichkeit die weitreichenden Veränderungen bei Ströer Digital zu verdeutlichen, wird zunächst seine Hauptaufgabe sein. Darüber hinaus vertritt Radau Ströer Digital in den relevanten Branchengremien.

„Mit Elisabeth Keihl, Miriam Friedmann und Björn Radau haben wir wichtige Unternehmenspositionen mit drei erfahren Führungskräften besetzt. Sie bringen die entscheidenden Branchenkenntnisse und Erfahrungen mit, um die Position von Ströer Digital weiter zu stärken und die Entwicklung zum vollintegrierten Online-Vermarkter voranzutreiben“, sagt Martin Hubert, Geschäftsführer der Ströer Digital Group.



zurück