News

17.02.2014

Pressemitteilung: Pionier der digitalen Außenwerbung feiert Geburtstag

Infoscreen, die digitale Großbildfläche an den hochfrequentierten U- und S-Bahnstationen, feiert ihr 20-jähriges Jubiläum. Am 15. Februar 1994 wurde der erste Bildschirm in der U-Bahnstation Odeonsplatz in München in Betrieb genommen. Dies war zeitgleich der Startschuss für die digitale Außenwerbung in Deutschland. Das Konzept – Menschen im öffentlichen Raum zu erreichen – erfährt seitdem durch Ströer eine beständige Erweiterung um neue digitale Werbeträger und Standorte.

„Die Idee, Passanten eine willkommene Unterhaltung aus redaktionellem Content und Werbung in Wartesituationen anzubieten, hat sich bis heute bewährt und wurde von uns ständig vorangetrieben“, so Alexander Fürthner, Geschäftsführer der Infoscreen GmbH. „Auch für die Zukunft gilt: Wir stehen für die Weiterentwicklung der Gattung Digital Out-of-Home.“

Infoscreen hat es in den 90er Jahren geschafft, erfolgreich die Brücke zwischen Fernsehen und klassischer Außenwerbung zu schlagen. Eine neue Dimension erreichte die digitale Außenwerbung durch Ströer mit dem Launch des Out-of-Home-Channels an Bahnhöfen. Inzwischen vermarktet das Unternehmen insgesamt rund 2.500 digitale Screens für Bewegtbildwerbung im öffentlichen Raum in Deutschland. Die Gruppe hat damit eines der weltweit größten digitalen Produktangebote mit nationaler Reichweite geschaffen und für Werbungtreibende eine weitere Säule im Bewegtbild-Markt etabliert. Der Public Video-Kanal (DOOH) von Ströer generiert mehr als 500 Millionen Ad Impressions pro Woche und erreicht die Passanten an Bahnhöfen, in Einkaufszentren und Flughäfen.

„Von den klassischen Plakatmedien über digitale Großbildflächen bis hin zum Out-of-Home-Channel ist die Außenwerbung eine der innovativsten Werbeformen und bietet eine perfekte und zielgruppengenaue Ansprache für das digitale Zeitalter“, erklärt Esther Raff, Geschäftsführerin Nationale Vermarktung der Ströer Media Deutschland GmbH.



zurück